Pulled Chicken

Ihr Lieben

was ich immer wieder sehr gerne mache und das auch für Gäste,ist Pulled Chicken.Man kann es ganz wunderbar im Keramiktopf im Backofen zubereiten.Dieses Rezept ist für 6 Personen und ich habe es
an meinem Geburtstag, ( ich wollte keine Arbeit haben ) zubereitet.
Das Geflügelfleisch,man kann auch Pute verwenden ist so saftig und zart,das fast auf dem Gaumen zergeht.

Hier nun für Euch das Rezept:


Zutaten

1200 g Hähnchenbrustfilet oder Putenbrust
2 Eßl. Senf

Zutaten für die Gewürzmischung:
1 Eßl. Paprika edelsüß, geräuchert
1 gestr. Eßl. Fleur de Sel oder Salz nach Geschmack
1 gestr. Eßl. brauner Rohrzucker
2 gestr. Eßl. Fleischgewürzmischung
1/2 Eßl. Paprika rosenscharf
1 Eßl. Kreuzkümmel (nicht zu verwechseln mit Kümmel, den mag ich gar nicht)
1 frische, gepresste Knoblauchzehe
2 große Gemüsezwiebeln

Zutaten für die Sauce:
125 ml Apfelsaft
200 ml BBQ Sauce, selbstgemacht oder nach Wunsch
1 Knoblauchzehe, gepresst

Zubereitung

Zubereitung 1 oder 2 Tage vorher:

Das Fleisch von allen Seiten mit Senf einstreichen.

Alle Gewürze vermischen und in das Fleisch einmassieren. Dazu am besten Einmalhandschuhe verwenden.

Dann das Fleisch gut abdecken.

Auf einen Teller oder in eine Schale legen und im Kühlschrank 24-48 Stunden marinieren lassen.

Weitere Zubereitung am „Esstag“:

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und mindestens 1-2 Stunden Raumtemperatur annehmen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Die Zwiebeln schälen, in dünne Halbringe hobeln und in die Form legen.

Das Fleisch auf die Zwiebeln legen.

Apfelsaft, BBQ Sauce und Knoblauch verrühren und über das Fleisch gießen.

Die Form mit dem Deckel verschließen und in den Ofen geben.

Nach 2-3 Stunden das Fleisch einmal drehen. Deckel wieder verschließen und weiter garen.

Die Garzeit beträgt insgesamt 4 Stunden

Jetzt das Fleisch mit 2 Gabeln zerrupfen und mit der restlichen Sauce aus der Form vermischen.

Das Pulled Chicken wird auf Burgerbuns verteilt und mit Roten Zwiebelringen serviert gegessen.

Das Rezept für die Buns kommen in einem nächsten Blog.

Wir wünschen Euch gutes Gelingen und guten Appetit.
Passt auf Euch auf und bleibt Zuhause.

Liebste Grüße,
Granny und die Erbsen ❤

Macarons oder Himbeerküsschen

Ihr Lieben

meine süßen Schleckermäulchen,meine Erbsenkinder Lieben
Macarons.Eine sehr teure Süße Liebe,wenn man sie kaufen muss.
Mit einem Habs verschwinden diese Französischen Köstlichkeiten,
in ihren kleinen Schnäbelchen und der Preis schlägt immerhin wenn man so ein Macaron kaufen muss ,beim Konditor mit 80 Cent bis 1 Euro zu Buche. Der Erbsenbubschnabel,schafft locker ohne mit der Wimper zu zucken 10 davon.Mit 8 Euro ein zwar durchaus gerechtfertigter Preis,aber für
den kleinen Geldbeutel zu viel.Der Preis rechtfertigt sich durchaus,
schon alleine,wegen der guten Zutaten und der Arbeit,die die Herstellung macht.Die ganze Zeit war ich nun auf der Suche,nach einem einfachen Rezept,das sich gut und schnell herstellen lässt
und keine große Zuckerbäcker Künste benötigt.Man sollte sorgfältig
arbeiten und genau abwiegen,mehr dazu bedarf es nicht.
Mit dem geheimnisvollen Namen,“Himmlische Küsschen“ wurde ich
fündig.Ein wirklich Himmlisch Süßes Küsschen.

Hier das Rezept:

Zutaten

180 g Butter
60 g Puderzucker, gesiebt
60 g Puddingpulver
1 Teelöffel Backpulver
180 g Mehl

Creme
100 g weiche Butter
1 Teelöffel Vanilleextrakt
1 Tasse Puderzucker,

Himbeermarmelade

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 ° C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Für Kekse,Butter zwei Minuten in einem Elektromixer eincremen. Füge, Puderzucker und Puddingpulver hinzu und rühre solange bis eine Cremige Konsistenz entstanden ist. Backpulver und Mehl sieben, zum Teig geben und gut mischen. Teig in 10g Kugeln (ca. 1 TL) rollen, auf ein Backpapier legen. Kekse 14 Minuten backen oder bis sie hellgolden sind. 5 Minuten abkühlen lassen, dann zum vollständigen Abkühlen in ein Gitter umfüllen.
  3. Für Buttercreme Butter und Vanille glatt rühren. Füge Puderzucker hinzu und schlage, bis die Mischung eine Paste bildet, die Konsistenz der starken Zuckerglasur. In einen Spritzbeutel einfüllen
  4. Zum Zusammenbau einen Löffel Marmelade auf die Hälfte der Kekse legen. Buttercreme im Kreis auf die andere Hälfte der Kekse geben. Drücke vorsichtig einen von jedem Keks zusammen, um ein Schmelzmoment zu bilden. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit

Unsere kleinen Köstlichkeiten,sind bereits verschnabuliert
und die Erbsenkinder forden Nachschub.Es wird mir nichts anderes
übrig bleiben und den kleinen Naschkätzchen Nachschub zu produzieren.

Wir wünschen Euch ein wunderschönes Wochenende,
passt auf Euch auf,
Liebste Grüße,
Granny und die Erbsen ❤

PS.Die Gebäckglosche würde von uns selbst gefertigt,
aus einer alten Glasschale,einem 99 Cent Dekohässchen
und Glaskleber.