Marillen/Zwerschgenknödel

Guten Morgen Ihr Lieben,

dies ist eine Homage an meinen Österreichischen Großvater Alois und meine Familie in Österreich,aus dem Waldviertel bei Wien,wo ich im Sommer als Kind meine Ferien bei Tante Anna der Schwester meines Großvaters verbrachte.

Das Rezept ist ganz einfach und bedarf keiner großen Übung.

Für den Teig:
250g Quark
250g Mehl,(Dinkel), Prise Salz
60g Butter
1 Ei
geriebene Schale 1 Zitrone

Für die Füllung:
ca. 8 Marillen,Aprikosen (Zwetschgen, Erdbeeren)
8 Stück Würfelzucker ( mir ist das zu süß ich nehme einfach etwas Kokosblütenzucker lose)
gut 40g Butter eher mehr
mind. 100g Semmelbrösel
ca. 100g (Kokosblüten) Zucker
ca. 2 Teel. Zimt ( wir lassen den Zimt weg und verwenden ihn nur in der Weihnachtszeit )

Aus Quark, Mehl, Salz, zerlassener Butter, Ei und Zitroneschale einen Teig kneten. Im Kühlschrank 20 Minuten ruhen lassen. Den Teig auf einem bemehlten Brett zu einer Rolle formen und in (je nach Frucht) 8 Stücke teilen. Die Marillen / Aprikosen waschen und mit einem seitlichen Schnitt entkernen. Zucker in die Frucht geben, je nach Geschmack. Eine Teigportion in die Hand nehmen und eine Vertiefung hineindrücken, die Marille einlegen und einen Knödel formen.
Die Knödel in kochendes Wasser einlegen und gute zehn Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Die Butter zerlassen und die Semmelbrösel unter stetigem rühren (brennen schnell an!) zusammen mit dem Zucker bräunen, dann den Zimt zugeben,oder weglassen.
Die Knödel mit einem Schaumlöffel herausnehmen und abtropfen lassen. Die Knödel darin wälzen und auf dem Teller großzügig bestreuen. Dazu schmeckt Apfelmus,Vanillesoße,Weinschaumsauce,Zabaione sehr sehr lecker!
Ich wünsche euch viel Freude beim nachkochen, gerade an einem kühlen Herbstag ist dies ein wunderbares Gericht aber auch im Sommer schmeckt es köstlich und es macht Papp Satt.

Die Erbsenkinder Lieben das Gericht und der Erbsenbub schafft schon 3 große Knödel.

Wir wünschen Euch mit diesemköstlichen Gericht,einen wunderschönen Start ins Wochenende,passt auf Euch auf,
Liebste Grüße,
Granny und die Erbsen ❤

PS. Habe Ich schon erwähnt,das Ihr mich auch bei Instagram findet unter , grannys_erbse ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.