Markklösschensuppe nach Uroma Brigitta

Ihr Lieben,

„Alle Jahre wieder „…..
die gleiche Frage,was kochen wir an Weihnachten?
Bei uns ist das immer eine große Herausforderung,bei 10 Personen an der einer großen Festtagstafel.
Jeder hat eigene Vorlieben,ganz zuschweigen vom Geschmack.
So habe Ich mir gedacht,das es zur Erinnerung an unsere Uroma Brigitta dieses Jahr,Ihre berühmte Markklösschensuppe geben soll.Ich habe sie genauso gekocht,wie Ich es von Ihr gelernt habe.Der Uropa war der Testesser und hat der Suppe seinen Segen gegeben.“Wie bei Deiner Mutter“,hat er gesagt.Aber nun zum Rezept dieser Köstlichkeit.

Zutaten für die Rindssuppe :

1 Kilo Rinderwade
2 -3 Suppenknochen
2 Bund Suppengrün
1 große Zwiebel mit Schale
1 Lorbeerblatt
5 – 6 Pfefferkörner
Salz
1 Passiertuch

Zubereitung :

Suppengrün waschen und putzen,Zwiebel halbieren und in einer Pfanne mit der Schnittseite nach unten,
Schwarz rösten.Die Schale der Zwiebel sollte dranbleiben.Daraus entsteht die goldene Farbe der Suppe.
Die Rinderwade mit den Suppenknochen scharf anbraten,auch daraus entsteht die Farbe.Nun das Gemüse,die geröstete Zwiebel,Lorbeerblatt,Pfefferkörner dazu geben und mit soviel Wasser aufgießen,das alles gut bedeckt ist.
Erst jetzt salzen.Bitte vorsichtig dabei sein,denn durch die Makklösschen,erhält die Suppe noch einmal Würze.
Lieber später nochmal nach salzen.
Nach dem aufkochen der Suppe,sollte sie cirka 2 Stünden leise köcheln.Immer mal wieder einen Gartest des Fleisches machen,damit es nicht zerfällt.Wir machen aus dem Fleisch einen Tag später einen Rindfleischsalat und dazu gibt es Bratkartoffeln.Ich schneide auch die Karotten,Petersilienwurzel und Sellerie in den Salat.
Nach zwei Stunden,sollte die Suppe fertig sein und ab passiert werden,durch ein Passiertuch.Wer keins hat,kann auch in das Sieb ein Küchentuch legen,das sollte aber einpaar mal gewechselt werden,weil es gerne reißt.
Die Suppe ist nun fertig und kann nochmals abgeschmeckt werden.

Zutaten für die Markklösschen :

100 gr Rindermark,
(das sind Cirka 5 Markknochen),
2 Eier,
1 kleingehackte Zwiebel,
1 handvoll kleingehackte Petersilie,
Cirka 100 gr Semmelmehl,
Salz,
Pfeffer,
Muskat,

Zubereitung :

Das Rindermark auslassen und die kleingehackten Zwiebeln dazu geben.
Die Zwiebeln im Rindermark glasig dünsten.Von der Kochstelle nehmen und nun
Eier,Petersilie,Semmelmehl,Salz,Pfeffer und Muskat zugeben.Diese Masse zu einem Kloß
verrühren und etwas ziehen lassen.In der Zwischenzeit die Rindssuppe erhitzen, (nicht kochen).
Aus dem Markklösschenteig,kleine Bällchen formenund sanft in die Suppe gleiten lassen.
Die Suppe ist fertig,wenn alle Klösschen an der Oberfläche schwimmen.Je nach Lust und Geschmack
mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Im Prinzip ist die Suppe leicht herzustellen und sie ist sehr schmackhaft.
Euch wünsche Ich ein gutes Gelingen und viel Erfolg.

Wir sagen nun gute Nacht und passt auf Euch auf.
Liebste Grüße
Granny und die Erbsen ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.