Schokopuddingkuchen,für Körper,Geist und Seele

Guten Morgen Ihr Lieben,

Leider bin ich gestern Abend eingeschlafen und somit folgt erst heute das Rezept.Ich sage schon mal Danke für Eure Geduld.

Die Erbsen waren am Wochenende krank und so musste ganz schnell gut wirkende Medizin her,in Form eines Schokoladenpuddingkuchens.Das tolle daran,man kann ihn schon lauwarm genießen und er ist ein Wundermittel,für kleine kranke Schleckermäulchen.
Hier nun das Rezept.

Zutaten:

4 Eigelb ( Zimmertemperatur ),
4 Eiweiß ( Zimmertemperatur ),
1 Preise Salz,
230 gr Zucker,
1 Vanilleschote,
80 gr Mehl ( gesiebt ),
40 gr Backkakao ( gesiebt ),
110 gr Butter ( flüssig ),
500 ml Milch ( lauwarm ),

Zubereitung:

Für den Schokopuddingkuchen eine 26er Springform dünn einfetten
und mit Mehl bestäuben. (Ich verwende selbstgemachtes Backtrennmittel.Das Rezept dazu reiche ich nach.Den Backofen auf 160 Grad vorheizen ( Ober/Unterhitze ).
Die Eiweße mit dem Salz zu festem Eischnee schlagen und zur Seite stellen.Die Vanilleschote aufschneiden und mit dem Messerrücken ausschauen.Das Mark,die Eigelbe und den Zucker zu einer cremigen Masse schlagen.Das Mehl und den Kakao hinzufügen und gut verrühren.Die Butter nun in der Milch schmelzen, ( beides muss zusammen lauwarm sein ).
Tipp:Bevor Ihr die Milch/Butter Mischung unter den Teig rührt,die Schüssel in das Spülbecken stellen,denn es spritzt wahnsinnig )!!!
Nun nach und nach die Milch/Butter Mischung unterrühren,bis ein glatter Teig entsteht.Zum Schluss den geschlagenen Eischnee vorsichtig unterheben.Nun in eine Springform füllen und 60 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen,mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Falls Ihr keine 26er Springform habt,eignet sich auch eine Auflaufform 30 x 17 cm.
Wir wünschen Euch ein gutes Gelingen und viel Freude beim genießen.
PS.Der Kuchen schmeckt auch großen Kindern

Liebste Grüße und bleibt gesund,
Granny und die Erbsen ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.